Stipendien

Mo, 21/11/2016 - 21:04 - Elena Schmidt

Stipendien sind nur was für 1er-Studenten? Mitnichten!

Für viele Stipendien gilt, dass nicht etwa der beste Notendurchschnitt zählt, sondern viel mehr auf das gesamte gesellschaftliche und soziale Engagement des Stipendiaten wert gelegt wird.

Dennoch sollten bei einer Bewerbung bereits erste Prüfungsergebnisse an einer Hochschule vorliegen. Dabei spielt es normalerweise keine Rolle, was man studiert, sondern das Gesamtbild und fächerübergreifende Interessen sind entscheidend.

Bis auf die Bayerische Elite-Akademie gewähren alle Stiftungen eine finanzielle Unterstützung, welche bis zu 735 Euro monatlich betragen kann. Dieser Wert ist einkommens- und elternabhängig. Zusätzlich erhält man eine Studienkostenpauschale (ehemals Büchergeld) über 300 Euro im Monat. Weiterhin können euch elternabhängige Zuschläge zu Kranken- und Pflegeversicherung sowie Familienzuschläge und eine Unterstützung bei Kinderbetreuungskosten zustehen. Außerdem werden Auslandsaufenthalte besonders gefördert.

Politisch gebunden

Friedrich-Ebert-Stiftung 

Wer die Gesellschaft mitgestalten möchte, braucht nicht nur Idealismus, sondern auch eine gute Ausbildung. Die FES ist eine der SPD nahe stehende Stiftung, die der sozialen Demokratie verpflichtet ist. Zielgruppe sind Studierende aller Fachrichtungen, die sich noch nicht im fünften Fachsemester befinden. Eine Selbstbewerbung ist erforderlich.

Konrad-Adenauer-Stiftung 

Die KAS ist eine der CDU/CSU nahe stehende Stiftung, die der Demokratie in Deutschland verpflichtet ist. Sie fördert Studierende aller Fachrichtungen, die sich politisch engagieren und unterstützt besonders Studierende der Journalistik. Die Stiftung legt bei deiner Bewerbung besonders auf ein politisches Engagement wert.

Hanns-Seidel-Stiftung

Gefördert werden in dieser CSU-nahen Stiftung Studierende und Promovierende der wissenschaftlichen Hochschulen und Studierende der Fachhochschulen in der ganzen Bundesrepublik Deutschland. Gefordert sind einerseits überdurchschnittliche Schul- und Studienleistungen, andererseits aktives gesellschaftspolitisches Engagement.

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) ist eine politische Bildungseinrichtung und steht der Linkspartei nahe. Das Studienwerk der RLS vergibt Stipendien an in- und ausländische Studierende und DoktorandInnen in Deutschland. Auszeichnen müssen sich diese durch hohe fachliche Leistungen und ein ausgeprägtes gesellschaftliches und soziales Engagement. Da die RLS auf den Ausgleich sozialer, politischer oder geschlechtlicher Benachteiligung zielt, werden bei vergleichbaren Leistungen und vergleichbarem Engagement Frauen, sozial Bedürftige und Menschen mit Behinderungen bevorzugt.

Friedrich-Naumann-Stiftung

Die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung vergibt Stipendien an hochbegabte Studierende von Fachhochschulen und Universitäten. Deutsche werden ab dem zweiten Semester gefördert, Ausländische Studierende ab dem Vordiplom oder der Zwischenprüfung. Bezuschusst werden Stipendiaten zunächst befristet auf ein Jahr, dann entscheidet die Stiftung, ob sie sich den Anspruch auf eine Förderung ihres restlichen Studiums verdient haben. Voraussetzungen sind überdurchschnittliche Studienleistungen sowie liberales, politisches oder gesellschaftliches Engagement.

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine föderal organisierte und den Grünen nahe stehende Bundesstiftung, die selbstständig arbeitet. Ihre Aufgaben sieht sie vor allem in der politischen Bildung, in der Förderung demokratischer Willensbildung, in einem gesellschaftlichen Engagement und in der Völkerverständigung. Jedes Jahr werden an Studierende und Promovierende zwischen 80 und 100 Stipendien vergeben. Es wird jedoch nur der Master-Abschluss gefördert.

Konfessionell gebunden

Cusanuswerk

Das Cusanuswerk ist die Studienförderung der Deutschen Bischofskonferenz. Das Werk versteht sich ausdrücklich als Begabtenförderung mit eigenständigem Profil. Studierende verschiedenster Fächer sind vor dem Hintergrund einer gemeinsamen Glaubensbasis zum Gedankenaustausch über Fragen der Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft eingeladen.
Am Auswahlverfahren für die Grundförderung (Stichtag 1. Oktober) kann man durch Selbstbewerbung oder auf Vorschlag eines Hochschullehrers/Dozenten teilnehmen.

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst 

Das ES e.V. Villigst ist das Begabtenförderungswerk der Evangelischen Kirche Deutschlands. Villigst fördert begabte evangelische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Ausgehend von individueller Begabung will man die Stipendiatinnen und Stipendiaten befähigen, zentrale Aufgaben in der Gesellschaft wahrzunehmen.

Avicenna-Studienwerk

Das Avicenna-Studienwerk ist das jüngste der 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anerkannten deutschen Begabtenförderungswerke und das erste muslimische Begabtenförderungswerk in Deutschland. Durch die Vergabe von Stipendien fördert das Avicenna-Studienwerk talentierte und sozial engagierte muslimische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen.

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) fördert besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende. Diese Förderung setzt auf das Engagement und die Selbstentfaltungsmöglichkeiten unserer Stipendiaten und Stipendiatinnen. Durch Maßnahmen ideeller Förderung stärken wir jüdische Identität, Verantwortungsbewusstsein und Dialogfähigkeit. Sie sollen ermutigt werden, die Zukunft mitzugestalten. Die interdisziplinären ELES-Kollegs bieten den Stipendiatinnen und Stipendiaten die Möglichkeit, sich mit internationalen Studierenden und Promovierenden fächerübergreifend auszutauschen und Themen der Gegenwart im Umfeld der eigenen religiösen Tradition zu reflektieren. Gastvorträge und Exkursionen ergänzen das Programm. Besonderer Höhepunkt ist eine jährlich stattfindende Auslandsakademie in Israel.

Gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement

Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung vergibt Stipendien für das Studium und die Promotion an engagierte und begabte Studierende. Sie fördert den Zweiten Bildungsweg und unterstützt die berufliche Orientierung und den Übergang in den Beruf. Außerdem helfen erfahrene Referentinnen und Referenten beim Studium und auf dem Weg ins Berufsleben, geben Orientierung und vermitteln Kontakte.

Studienstiftung des deutschen Volkes 

ist das größte deutsche Begabtenförderungswerk, politisch und konfessionell unabhängig. Um in das Auswahlverfahren zu gelangen, musste man bisher vorgeschlagen werden. Neuerdings ist aber auch eine Selbstbewerbung mit Auswahltest möglich! Finanzielle und ideelle Förderung werden bei der Studienstiftung gleichermaßen großgeschrieben. Unterstützt werden ausdrücklich auch Praktika und Studienaufenthalte im Ausland. Finanzielle Zulagen für letztere sind möglich.

Max Weber-Programm

Das Max Weber-Programm funktioniert ähnlich wie die Studienstiftung, richtet sich aber nur an Studierende an bayerischen Hochschulen. Stipendiaten werden entweder nach dem Abitur oder während der ersten Jahre des Studiums aufgenommen. Sehr gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement sind erforderlich, um die finanzielle und ideelle Förderung zu erhalten.

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Die SDW ist ein politisch unabhängiges Studienförderungswerk, das insbesondere qualifizierte und engagierte Studierende aller Fachrichtungen fördert. Gefragt ist bei den Bewerbern außerdem ein großes Interessensspektrum und die Bereitschaft, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen. Hier ist deine Selbstbewerbung gefordert.

Bayerische Elite-Akademie

Die Bayerische Elite-Akademie ist eine Einrichtung der bayerischen Wirtschaft in enger Zusammenarbeit mit den bayerischen Hochschulen. Sie fördert hervorragende Studierende aller Fachrichtungen. Ihr Ziel ist Persönlichkeitsbildung und das Fördern von Führungsfähigkeiten.
Pro Jahrgang werden ca. 30 Studierende aufgenommen, die parallel zur Elite-Akademie ihr reguläres Hauptstudium an einer bayerischen Hochschule fortsetzen. Bei dieser Stiftung gibt es keine finanzielle, sondern lediglich eine ideelle Förderung.

Deutschlandstipendium

Seit 2011 gibt es das Deutschlandstipendium. Es wird gemeinsam vom Bund und von Unternehmen finanziert. Durch das Deutschlandstipendium werden begabte Studierende finanziell gefördert und während des Studiums begleitet.

MINT Excellence Stipendien

Die Manfred Lautenschläger-Stiftung vergibt 31 Mint Excellence Stipendien in Höhe von je 3.000 Euro an Studierende der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Es werden jeweils zehn Stipendien für gute Studienleistungen, gesellschaftliches Engagement und wissenschaftliche Leistungen vergeben. Zusätzlich ein Sonderstipendium zum Thema „Unternehmensinformatik“.

Auslandsstipendien

DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst vergibt Stipendien und Förderungen für ausländische Studierende, die in Deutschland studieren wollen. Ebenso vergibt er Stipendien für ein Auslandsstudium deutscher Studierender.

Fulbright Kommission 

Das Deutsch-Amerikanische Fulbright-Programm verwirklicht die visionäre Idee Senator Fulbrights: Die Förderung von gegenseitigem Verständnis zwischen den USA und Deutschland durch akademischen und kulturellen Austausch.

Amerikahaus München

Die Abteilung "Austausch und Bildung" von der Stiftung Bayrisches Amerikahaus gGmbH richtet ihr Angebot im speziellen an Schüler und Studierende, sowie an Lehrer und Eltern und all jene, die sich für einen Auslandsaufenthalt in Nordamerika interessieren.

Join the best - Auslandspraktika

Im Rahmen von Join the Best können Studierende jedes Jahr über MLP Auslandspraktika bei Global Playern erreichen. Vergeben werden zehn Stipendien für ein Auslandspraktikum bei einem Unternehmen. Zusätzlich gibt es eine Aufnahme in das Join the best-Talente-Netzwerk mit Workshops, Events und Onlinemagazin zur individuellen Karriereentwicklung.

American Association of University Women (AAUW)

Die American Association of University Women vergibt internationale Studien- bzw. Forschungsstipendien an ausländische Studentinnen und Forscherinnen, die ihr Studiumoder ihre Forschungsarbeiten in den USA über einen Zeitraum von einem Jahr durchführen möchten. Das International Fellowship richtet sich dabei ausschließlich an Frauen ohne US-Amerikanische Staatsbürgerschaft.

Mawista

Mawista bietet Stipendien, die Studierende mit Kind im Ausland unterstützen. Bewerben können sich sowohl deutsche Eltern, die im Ausland studieren möchten, als auch ausländische Studierende, die mit ihrem Kind an eine deutsche Hochschule kommen.

Metropolen in Osteuropa

Dieses Programm bietet Studierenden eine Vollfinanzierung für einen mindestens siebenmonatigen Auslandsaufenthalt in Osteuropa. Es können Spracherwerb, Studium, Forschungsaufenthalte und/oder Praktika gefördert werden, auch in Kombination. Die bis zu zweijährige Auslandsförderung ermöglicht es auch, Masterstudiengänge komplett im Ausland zu absolvieren.

Weitere wichtige Auslandsstipendien für Studienaufenthalte und Praktika stellt das Akademische Auslandsamt der Uni Bamberg vor.

Comment