Termin | Prometheus oder Die Abschaffung der Götter (Kultur & Live Acts)

17. Mai - 19:30 Uhr Alte Seilerei freier Eintritt
Tagaus, tagein leben die Götter ihr beschauliches Götterdasein auf dem Olymp. Es könnte alles so friedlich und angenehm dekadent sein, wären da nicht Prometheus und sein neuestes Werk: die „Menschen“, wie er sie nennt …

Mit der Inszenierung der Tragikomödie „Prometheus oder Die Abschaffung der Götter“ bringt e.g.o.n. im Mai ein Theaterstück aus der Feder des e.g.o.n.-Mitbegründers Manuel Müller in die Alte Seilerei. 2003 in Bamberg uraufgeführt, erzählt das Bühnenwerk eine Geschichte von Fortschritt, Intrigen, Verehrung und Macht, aber auch von Verantwortung, Loyalität und davon, die Zukunft im Blick zu haben. Für die aktuelle Neuauflage wurde der Text vom Autor aktualisiert und in Zusammenarbeit mit Regisseurin Judi Müller-Reichert an das bestehende Ensemble angepasst. Das Aufeinandertreffen der Charaktere aus der griechischen Mythologie mit der sich rasch entwickelnden Menschheit wird musikalisch von „egonymous“ unter der Leitung von Jörg Rappl untermalt.

Das Publikum erwartet einen unterhaltsamen und überraschenden Theaterabend, der in fröhlicher e.g.o.n.-Manier zum Schmunzeln, Nachdenken und Lachen einlädt.

Wie gewohnt spielt e.g.o.n. mit freiem Eintritt und bittet das Publikum zur Unkostendeckung um einen finanziellen Beitrag. Unterstützt wird e.g.o.n. durch die Kulturförderung der Stadt Bamberg.



„Prometheus oder Die Abschaffung der Götter“ wird am 9. Mai sowie am 16., 17. und 18. Mai in der Alten Seilerei aufgeführt. Der Einlass ist jeweils ab 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.



Weitere Informationen: www.egon.immerhin.de



Die Termine im Überblick



e.g.o.n. präsentiert: „Prometheus oder Die Abschaffung der Götter“ (M. Müller)



Mittwoch, 9. Mai

Mittwoch, 16. Mai

Donnerstag, 17. Mai

Freitag, 18. Mai



Beginn: 19.30 Uhr | Einlass 19.00 Uhr

in der Alten Seilerei


Voraussichtliches Ende: 21:30 Uhr

Veranstalter: e.g.o.n. - Theatergruppe des Bamberger Jugendkulturtreffs IMMER HIN

Lichtenhaidestr. 15
Comment