Studieren im Ausland

Di, 04/10/2016 - 11:12 - Elena Schmidt

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! D'rum nahm ich meinen Stock und Hut und tät das Reisen wählen."

Matthias Claudius

1. Bewerbung

Es ist wichtig, dass du dich rechtzeitig mit deinem Ziel "Auslandsstudium" beschäftigst, denn der Bewerbungsablauf dauert lange. Eine Vorlaufzeit von einem Jahr oder sogar länger und sehr frühe Fristen sind absolut realistisch. Auch Sprachzeugnisse oder -tests sowie eventuell einzuholende Dozierendengutachten können einiges an Zeit verschlingen und sollten dementsprechend einkalkuliert werden.Der Beginn deines Auslandsstudiums wird in aller Regel nur im Herbst, d.h. zum Wintersemester möglich sein. Grund sind die international sehr unterschiedlich aufgebauten Studienjahre.

2. Möglichkeiten des Akademischen Auslandsamtes

Bei einer erfolgreichen Bewerbung studierst du im Gastland studiengebührenfrei, außerdem gibt es für Teilnehmer des so genannten Erasmus-Programmes der Europäischen Union eine Förderung von ca. 1.000 Euro pro Studienjahr. Abgestimmt auf jedes Land gibt das Akademische Auslandsamt jedes Studienjahr ein  Informationsheft heraus, das neben Länderinformationen und den aktuellen Partneruniversitäten auch Informationen über die Bewerbung enthält. Das Heft kannst du direkt beim Auslandsamt abholen, wo es außerdem eine Bibliothek (K25/202a) mit ausführlichem Informationsmaterial zu den einzelnen Partnerhochschulen und den Erlebnisberichten ehemaliger Bamberger im Ausland gibt. Zusätzlich werden im Wintersemester Informationsabende zu den Europaprogrammen durchgeführt entsprechend den Überseeprogrammen im Sommersemester. Bei diesen Infoabenden kannst du ehemalige Austauschteilnehmer und die ausländischen Gaststudierenden kennenlernen, die sich zurzeit in Bamberg aufhalten – die ideale Möglichkeit für dich, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Im Rahmen der Austauschprogramme der Uni Bamberg kann das AAA Austauschplätze an über 250 Partneruniversitäten weltweit vermitteln.

Akademisches Auslandsamt

Kapuzinerstraße 25
96047 Bamberg
Tel.: 0951 - 863 10 49
E-Mail: international@uni-bamberg.de 
Öffnungs- und Sprechzeiten

3. Urlaubssemester

Du hast während des Studiums die Möglichkeit, maximal zwei Urlaubssemester zu beantragen. Den Semesterbeitrag musst du jedoch weiterhin entrichten. Du solltest dein(e) Urlaubssemester auf jeden Fall rechtzeitig beantragen, denn eine rückwirkende Anerkennung ist nicht möglich. Je nach abgeschlossenen Learning Agreements kannst du dir im Regelfall auch im Ausland erbrachte Leistungen in Bamberg anerkennen lassen. Ein Urlaubssemester beihnhaltet allerdings nicht die Aussetzung von einer eventuellen Zwangsanmeldung. Solltest du im vorherigen Semester eine Klausur nicht bestanden haben, musst du beim Prüfungsamt per Mail eine Aussetzung der Zwangsanmeldung um ein oder zwei Semester beantragen, ansonsten wirst du im folgenden Semester automatisch zur Nachholklausur angemeldet.

Auf der Uni-Homepage gibt's Infos zur Beantragung von Urlaubssemestern, einschließlich des Antragsformulars zum Download. 

4. Mit einem Stipendium ins Ausland

Verschiedene Möglichkeiten für Stipendien findet ihr hier.

5. Private Bewerbung

Falls alle Stricke reißen oder wenn die Uni keinen Austausch mit deiner ausländischen Wunsch-Uni anbietet, kannst du dich auch privat – also auf eigene Faust – an einer Auslandsuni bewerben. Der organistatorische Aufwand ist dabei kaum größer als über die offiziellen Austauschprogramme der Uni. Zwar erhält man in diesem Fall kein Erasmus-Stipendium, dafür kann man als Alternative über das Auslandsamt ein Free Mover-Stipendium beantragen.

6. Besonderheiten bei BAföG-Empfängern

Voraussetzung ist, dass die gewählten Studieninhalte im Ausland förderlich für dein Studium in Bamberg sind. Außer der monatlichen Unterstützung kannst du als BAföG-Empfänger eventuell damit rechnen, dass Studiengebühren – im Falle einer privaten Bewerbung an der Gasthochschule bis zu einem Betrag von 4.600 € – übernommen werden und oft gibt es auch noch einen Zuschlag für die Reisekosten. Mehr Infos

Im Diskussionsforum könnt ihr euch direkt austauschen, Tipps geben, Fragen stellen und beantworten.

Ausführliche Informationen sowie umfangreiche Erfahrungsberichte für Europaprogramme und Überseeprogramme findet ihr beim Akademischen Auslandsamt.

7. Aus dem Nähkästchen geplaudert…

Die beste Möglichkeit sich über sein Auslandssemester zu informieren, ist definitiv der Kontakt zu denen, die vorher schon da waren. Frisch aus dem Ausland weiß man noch am besten, wo es kleinere oder größere Probleme gab. Hier findest du ein paar Tipps eines Feki.de Mitglieds. Sie war in Finnland.

Comment