Wohnungssuche

Do, 01/09/2016 - 10:55 - Martin Schmalfuß

Das Erste, was du in Bamberg brauchst: Ein Dach über dem Kopf. Wir stellen dir verschiedene Anlaufstellen für deine Wohnungssuche vor.

Internet

Natürlich müssen auch Tageszeitungen mit der Zeit gehen: Auf den Onlineportalen der lokalen Presse finden sich zahlreiche Immobilienbörsen, welche dank Online-Galerien bereits einen ersten Eindruck von deiner zukünftigen Behausung bieten. Auch Feki.de bietet dir ein Wohnungsmarkt-Forum, auf dem sich Wohnungssuchende und -bietende austauschen können.

Die überregionalen Immobilienbörsen bieten für Bamberg ebenfalls einiges an. Neben den typischen Websites wird man immer öfter auf sozialen Netzwerken fündig. Auf Facebook existieren bereits mehrere Gruppen für die Bamberger Wohnungssuche. Hier kann man leicht und informell mit Vermietern und Vermieterinnen in Kontakt kommen. Außerdem ist das Internet in Bezug auf die Aktualität der Anzeigen unschlagbar. Auf vielen Portalen kann man sich sogar kostenlose Benachrichtigungen per Mail oder SMS einrichten, um über neue, passende Angebote informiert zu werden.

Nützliche Links: www.wg-gesucht.de, www.wobla.net, www.immo.infranken.de, www.studenten-wg.de, www.frankenlist.de/kleinanzeigen/immobilienmarkt, WG-Börsen Vergleich

Schwarze Bretter

Wie schon einst Luther kannst du dein Begehren einfach ans schwarze Brett nageln. In den Eingangsbereichen der meisten Universitätsgebäude findest du entsprechende Aushangsbereiche, du wirst sie bestimmt nicht übersehen.

Zeitungsanzeigen

Der Klassiker wird gern von der jüngeren Generation als veraltet belächelt. Doch bedenkt: Eure zukünftigen Vermieter und Vermieterinnen sind höchstwahrscheinlich nicht aus der Internet-Generation. Gerade in Bamberg gibt es viele private Wohnungsanbieter, welche noch auf die gute alte Zeitung setzen. Die bekanntesten Bamberger Regionalzeitungen sind sicherlich das Wobla und der Fränkische Tag.

Basislager für die Suche

Wer von auswärts kommt, kann oftmals nicht ständig extra für eine Wohnungsbesichtigung anreisen. Da macht es Sinn, ein paar Tage in Bamberg vor Ort zu sein und die Angebote abzugrasen. Wo kommt man also günstig unter? Da wäre zum Beispiel die Jugendherberge „Am Kaulberg“, welche günstige Zimmer anbietet. Dabei variieren die Preise je nach Personen- und Bettenzahl, ab 27 Jahre muss man zusätzlich einen kleinen Aufpreis bezahlen. Im „Backpackers Bamberg“ herrscht typisches Hostel-Flair, vom günstigen Sechsbettzimmer bis zum Einzelzimmer für 30 € pro Nacht ist alles dabei. Ganz kostenlos kannst du es als Couchsurfer probieren. Nebenbei lernst du Land und Leute kennen und der ein oder andere Insider-Tipp springt vielleicht auch noch dabei heraus.

Makler/Maklerin

Der Wohnungsmarkt in Bamberg ist zwar angespannt, aber bei weitem kein Vergleich zu München. Den Einsatz eines Maklers oder einer Maklerin und die anfallenden Provisionsgebühren kann man sich meist sparen, solange man keine allzu speziellen Ansprüche hat. Gebt das Geld lieber für eure erste eigene Einrichtung aus.

Wohnheimführer

Bamberg verfügt über viele Studentenwohnheime von verschiedenen Trägern. Welches Wohnheim hat welche Konditionen und wie sieht es hinter den Kulissen aus? Nützliche Infos dazu findest du in unserem Wohnheimführer.

Miet-ABC

Die Wohnungssuche kann eine langwierige Angelegenheit sein. Damit der Schritt zur eigenen Wohnung leichter fällt, findest du in unserem Miet-ABC von A wie Ausziehen bis Z wie Zahlen die wichtigsten Begriffe zum Thema Wohnen und Mieten.

Wohnen im Bamberger Umland

Wenn es nicht mit einer Wohnung direkt in Bamberg klappt, gibt es auch die Möglichkeit, in den Bamberger Landkreis auszuweichen. Hier findest du alle relevanten Informationen über das Wohnen im Bamberger Umland.

An alle, die eine neue Bleibe suchen: Feki.de wünscht viel Erfolg!

Comment