Virtuelle Hochschule Bayern

Mo, 20/11/2017 - 20:20 - Maria Dirschauer

Das Internet macht‘s möglich: Online studieren an allen bayerischen Universitäten!

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) ist eine Kooperation der neun staatlichen Universitäten und der 17 staatlichen Fachhochschulen in Bayern sowie der Katholischen Stiftungsfachhochschule München, der Evangelischen Hochschule Nürnberg, der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Universität der Bundeswehr München.

Das E-Learning-Konzept ist ebenso simpel wie praktisch: Die Trägerhochschulen stellen ausgewählte Kurse zur Verfügung, die von Studierenden aller bayerischen Hochschulen online belegt werden können.  So kannst du Veranstaltungen komplett nach deinem Interesse und unabhängig vom eigenen Studienfach besuchen. Meist ist es bei vhb-Kursen nur notwendig, zur Prüfung vor Ort zu erscheinen. Viele Kurse schließen auch mit einer Projektarbeit oder Onlinetests ab, sodass du gar nicht an den Ort der anbietenden Hochschule musst. Die erworbenen Scheine werden per Post zugestellt und lassen sich oftmals in deinen eigenen Bachelor- und Masterstudiengang oder das Studium Generale einbringen. Derzeit bietet die vhb Kurse aus 15 Fachbereichen an:

  • Einstiegskurse
  • Gesundheitswissenschaften
  • Informatik
  • Ingenieurwissenschaften
  • Geistes- und Kulturwissenschaften
  • Lehramt
  • Medizin
  • Naturwissenschaften
  • Rechtswissenschaft
  • Schlüsselqualifikationen
  • Soziale Arbeit
  • Sozialwissenschaften
  • Sprachen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftswissenschaften

Ein großer Vorteil der vhb ist die zeitliche und örtliche Flexibilität. Du kannst die Kursmaterialien bequem von zu Hause aus und zeitlich weitgehend unabhängig bearbeiten, ohne jedoch auf professionelle Betreuung verzichten zu müssen. Fächerspezifische Tutoren/Tutorinnen und Foren stehen für Fragen zur Verfügung. Studierende der bayerischen Hochschulen können sich mit einer elektronischen Authentifizierung registrieren und sich dann kostenfrei für Kurse anmelden. Zu Beginn der Kurslaufzeit erhältst du Zugang zu der jeweiligen E-Learning-Plattform der Trägerhochschule. Dort kannst du Skripte runterladen, Tests machen, Aufgaben einreichen, Videos und Podcasts ansehen oder Audiodateien hören. Die Kurse werden eigenständig oder in Gruppen bearbeitet.

Im Laufe der letzten Semester wurden die Dienste der vhb immer beliebter. Im Wintersemester 2017/18 stehen euch rund 500 Kurse zur Verfügung. Bei Interesse an einem vhb-Studium kannst du dich an die zuständigen Fachschaften oder die Studienberatung wenden. Selbstverständlich bietet auch die Universität Bamberg Veranstaltungen an – besonders im Grundlagenbereich. Egal, ob bereits vorhandenes Wissen vertieft oder neue Bereiche erkundet werden sollen: Die vhb macht’s möglich!

Mehr Infos unter www.vhb.org

Comment