Das waren die Hochschulwahlen 2017

06. Juli 2017 - Franziska Zahner

Die Stimmzettel der Hochschulwahl am 04. Juli sind ausgezählt und veröffentlicht. Eine gute Nachricht vorweg: Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zum Vorjahr angestiegen! Zwar nur leicht von 11,07% auf 13,19% - aber immerhin. Damit gaben von den 12.595 Wahlberechtigten insgesamt 1.661 ihre Stimme für den Studentischen Konvent und den Senat ab. Am Höchsten war die Wahlbeteiligung unter den Humanwissenschaftlern mit 17,11%, die niedrigste Wahlbeteiligung gab es unter den Geistes- und Kulturwissenschaftlern mit 10,07%. Wie im Vorjahr darf USI e.V. mit 6 Sitzen die meisten Studierenden in den Studentischen Konvent schicken.

Senat

Für den Senat konnten 2 Stimmen abgegeben werden. Gewählt werden konnte zwischen zwei Listen: Der Zusammenschluss aus „RCDS & LHG“ (732 gültige Stimmzettel) sowie die „Bunte Linke Liste“ (815 gültige Stimmzettel). Für „RCDS & LHG“ wurde Vivien Vorndran, für die „Bunte Linke Liste“ Vitus Mayr in den Senat gewählt. Die beiden Stimmen mussten allerding innerhalb einer der beiden Listen abgegeben werden. Insgesamt waren 114 der für den Senat abgegebenen Stimmzettel ungültig.

Studentischer Konvent

Für den Studentischen Konvent konnte jede wahlberechtigte Person insgesamt 19 Stimmen verteilen. Die meisten Stimmzettel (9208) entfielen dabei auf die Liste der USI e.V., damit standen ihr wie im vergangenen Jahr 6 Sitze im Konvent zu. Jeweils 4 Sitze erzielen konnten die JUSO Hochschulgruppe (6634 Stimmzettel) und AStA-Forum/SDS (5746 Stimmzettel). Während letztgenannte dieselbe Anzahl an Sitzen wie im Vorjahr beibehalten konnten, musste die JUSO Hochschulgruppe im Vergleich zum Vorjahr einen Sitz einbüßen. Die LHG-Liberale Hochschulgruppe erhielt wie im Vorjahr 3 Sitze (4377 Stimmzettel), während der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) mit 2 Sitzen (3425 Stimmzettel) im Vergleich zum Vorjahr einen Sitz mehr erhielt.

Damit sitzen nun folgende Vertreterinnen und Vertreter im Studentischen Konvent:

Für USI e.V.: Jonas Marco Hornung, Lena Mirjam Ruppert, Matthias Hesse, Franziska Aß, Luisa Aspeleiter und Johanna Wagner.

Für JUSO Hochschulgruppe: Julia Schippers, Raymond Beuschel, Johanna Mehltretter und Till Hanauer.

Für AStA-Forum/SDS: Max Schmidt, Julian Megerle, Miriam Ließmann und Max Schwermaul.

Für LHG-Liberale Hochschulgruppe: Tomo Ogawa, Dana Reithel und Jannes Moritz.

Für Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS): Vivien Vorndran und Christopher Altstädt.

 

Fakultätsrat

An der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften lag die Wahlbeteiligung bei 10,07%. Das sind bei 4.100 Wahlberechtigten 413 abgegebene Wahlzettel. In den Fakultätsrat wurden Ilvy Balsberger (Fachschaftsprecherin) und Katharina Kube gewählt.

An der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften lag die Wahlbeteiligung bei 14,76%. Das sind bei 4.661 Wahlberechtigten 688 abgegebene Wahlzettel. In den Fakultätsrat wurden Veronika Gehrmann (Fachschaftsprecherin) und Daniel Schubert gewählt.

An der Fakultät Humanwissenschaften lag die Wahlbeteiligung bei 17,11%. Das sind bei 2.239 Wahlberechtigten 383 abgegebene Wahlzettel. In den Fakultätsrat wurden Nils Marius Haag (Fachschaftsprecher) und Theresa Gerber gewählt.

An der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik lag die Wahlbeteiligung bei 11,18%. Das sind bei 1.592 Wahlberechtigten 178 abgegebene Wahlzettel. In den Fakultätsrat wurden Lara Aubele (Fachschaftsprecherin) und Lukas Genßler gewählt.

 

Du willst es ganz genau wissen? Hier geht es zur offiziellen Bekanntmachung der Universität.

Bildnachweis: 
Robert Kuchen (Feki.de)