Phantastik-Autor Kai Meyer zu Gast in Bamberg

07. November 2017 - Enya Assmann

Morgen Abend liest Kai Meyer aus seinem neuen Fantas-Roman Die Spur der Bücher.

Kai Meyer gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren im Bereich der Phantastik. Nach einigen Semestern Philosophie, Film und Theater wandte er sich dem Schreiben zu und arbeitete zunächst für eine Tageszeitung. Neben seiner Arbeit schrieb er seine ersten Romane und wurde dabei immer weiter vom Zauber phantastischer Welten erfasst. Seit über 20 Jahren arbeitet er hauptberuflich als Autor und landete schon bald auf den Bestsellerlisten. Durch seine Trilogie um "Merle und die Fließende Königin", das "Wolkenvolk" und die "Wellenläufer", prägte er die deutsche Kinder- und Jugendliteratur maßgeblich und erhielt schon bald die ersten nationalen und internationalen Auszeichnungen. Bislang hat der Autor über fünfzig Romane veröffentlicht und stellt nun in Bamberg sein neuestes Werk Die Spur der Bücher vor.

Bei diesem Roman handelt es sich um ein Prequel zu Meyers neuester Trilogie „Die Seiten der Welt“. In Die Spur der Bücher geht es um die junge Mercy Amberdale, die in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen ist. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.
Jedem, der einen Einblick in magische Welten bekommen, einem bekannten Autor mal richtig nahe sein oder einfach nur einen interessanten Abend verbringen möchte, wird der Besuch der Lesung am Mittwoch ans Herz gelegt.

Wann? 18.11.17 um 20 Uhr (Einlass ab 19:30)
Wo? Hübscher Buch & Hübscher Medienhaus am Grünen Mark 16
Wieviel? 10 € pro Ticket, 8 € für Schüler und Studenten

 

Bildnachweis: 
Gaby Gerster
Comment