Theaterkritiken

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums, das die 1918 ausgerufene „Räterepublik Baiern“ dieses Jahr begangen hätte, präsentiert das ETA Hoffmann Theater die gleichnamige Regietheaterproduktion von Sophia Barthelmes und fragt, was die Utopie von...
*/ Johann Magnus von der Geest ist tot. Das sehnlichst herbei gewünschte Ende des reichen Familienpatriarchen führt Familienangehörige und Bekannte, wenn auch äußerst widerwillig, zu einem Leichenschmaus zusammen. Denn das Herrenhaus, eine...
*/ Eine Reise zu den Quellen des digitalen Wandels Das ETA-Hoffmann Theater zeigt als Uraufführung Robert Woelfls „Überfluss Wüste“ – und nimmt seine Zuschauer mit in das Herz der Digitalisierung. Nahe des Silicon Valley, in der Wüste von Nevada,...
Am 30. Juni feierte Shakespeares Klassiker „Ein Sommernachtstraum“ im Rahmen der Calderon-Spiele seine Premiere in der Alten Hofhaltung. Der Abend wurde vor mittelalterlicher Kulisse durch ein gut gelauntes Ensemble und eine Regisseurin voller...
Am 9. Mai feierte die Theatergruppe e.g.o.n. Premiere mit dem Stück „Prometheus“, einer Komödie über Götter, Mythen und den ständigen Ärger mit der Menschheit. Die neueste Schöpfung des Titanensohns Prometheus stößt im Olymp auf wenig Anklang: die...
In „Utopia“, dem neuen Stück am ETA Hoffmann Theater, werden verschiedenste Gedanken zu einer idealen Welt präsentiert und Gesellschaftsentwürfe gegenübergestellt. Die Bremer Stadtmusikanten erklimmen die Bühne. Um über „Marx und Lenin und den...
Am 17. April feierte „Dantons Tod“ von Georg Büchner in der Inszenierung von Kristina Greif und Daniel Reichelt Premiere in den Haas Sälen. Kultur statt Party – eine kleine Bühne mit einer großen Inszenierung. Auch fünf Jahre nach dem Sturm auf die...
Silov, ein sowjetischer Ingenieur Anfang dreißig, ist von seinem Leben gelangweilt. Sein Job bringt ihm keine Freude, ebenso wenig wie seine Ehe. In schneller Folge wechselt er von einer Affäre zur nächsten. Auch den Wert seiner Freunde, so gut er...
Am 24. November 2017 feierte das Stück „Am Königsweg“ Premiere im ETA Hoffman Theater. Die österreichische Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek verarbeitet darin ihre Gefühle nach dem Abend, an dem Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gewählt...
Tony Kushners New York in den 1980er Jahre ist ein durch düsteren Humor, Sarkasmus und Bitterkeit und die Übermacht des HIV-Virus geprägtes Abbild. Sibylle Broll-Pape inszeniert Kushners Werk "Engel in Amerika" in einem knapp vier Stunden langen...